Buergermeister_winsenLiebe Winsenerinnen,
liebe Winsener,

das Projekt „Stadtentwicklung WINSEN 2030“ hat eine wichtige Hürde genommen: Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) für die Winsener Innenstadt und der Bericht der Vorbereitenden Untersuchungen (VU) sind fertiggestellt und gemeinsam mit dem Antrag auf Städtebauförderung fristgerecht bei der zuständigen Stelle in Lüneburg am 01. Juni eingereicht worden. Monatelang haben viele Bürgerinnen und Bürger Ideen und Vorschläge für die zukunftsfähige Entwicklung Winsens, die Attraktivität der Innenstadt für alle Generationen sowie das Potenzial der Stadt Winsen als Wohn- und Arbeitsstandort eingebracht und diskutiert. Dafür bedanke ich mich, denn es zeigt das große Interesse an einem attraktiven Stadtkern.

Es gab eine hohe Beteiligung an den Informationsveranstaltungen, an der Bürgerwerkstatt und am Bürgerdialog. Viele Menschen aller Altersgruppen wollten ihre Vorstellungen zur künftigen Gestaltung unserer Stadt einbringen. Dabei ging es nicht um Träumereien, sondern um realistische Ideen, denn Bund und Land wollen zwei Drittel der Kosten für die Umsetzung übernehmen.

Neben den Winsener Bürgerinnen und Bürgern sind verschiedene Akteure in die Diskussion einbezogen worden. Im Rahmen von sogenannten „Expertengesprächen“ wurden Einzelhändler und Gewerbetreibende, Immobilieneigentümer, Anwohnerinnen und Anwohner sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Vereinen, Kirchen, Verbänden und Initiativen in den Prozess eingebunden. Mit ihrem Wissen vor Ort trugen die Akteure dazu bei, dass die zentralen Herausforderungen in den Blick genommen und erfolgversprechende Handlungsfelder identifiziert werden konnten.

Die Chancen auf finanzielle Fördermittel, die sich für die Eigentümer mit der Aufnahme in das Städtebauförderprogramm ergeben könnte, sind bei einer „Eigentümer-Informationsveranstaltung“ ausführlich erläutert worden.

Jetzt ist der Antrag abgegeben und wir müssen uns erst einmal in Geduld üben. Erst im Frühjahr 2016 ist mit einer Entscheidung zu rechnen. Die Verantwortlichen prüfen nicht nur die Anträge, sondern wollen sich auch selbst ein Bild vor Ort machen. Daher wird die Leiterin des Referates Recht und Förderung des Städtebaus im Niedersächsischen Sozialministerium, Dr. Frohmute Burgdorf, gemeinsam mit Gundolf Hochschulz vom Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg im Herbst/Winter nach Winsen kommen.

Ich hoffe, beide überzeugen sich davon, dass die Winsener Innenstadt eine Frischzellenkur gut gebrauchen kann, und bewilligen unseren Antrag. Dann müssten wir zwar in den nächsten 10 Jahren gut 3 Mio. EUR aus unserem städtischen Haushalt aufwenden, Bund und Land würden aber mehr als 6 Mio. EUR zuschießen. Und zusammen mit anderen Fördertöpfen und dem Engagement von privaten Investoren könnten dann geschätzte 37 Mio. EUR in die Entwicklung unserer Innenstadt fließen.

Winsen könnte eine Schnittstelle zwischen Tradition und Moderne werden. Unser historisches Stadtbild würde bewahrt und aufgewertet, Neubauten könnten für attraktive Wohnungen, Geschäftsräume und Büros sorgen. Durch die verschiedenen Maßnahmen wäre unsere Kreisstadt stärker belebt, barrierearm und vielfältiger, sie würde insgesamt aufgewertet. Unsere Stadt wäre dann attraktiver nicht nur für uns als Bewohner, sondern auch für Touristen und andere Gäste.

Übrigens, die Homepage www.winsen2030.de bleibt weiter online und wird aktualisiert. So kann sich jeder die Planungsschritte und -ergebnisse noch einmal in Ruhe vor Augen führen.

 

Ihr

Unterschrift-Bürgermeister-300x133 Kopie
André Wiese, Bürgermeister

 

 

Erarbeitete Konzepte

Hier können Sie die erarbeiteten und am 08.07.2015 durch den Rat beschlossenen Konzepte Vorbereitende Untersuchung (VU) und integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) herunterladen:

VU_Rahmen

 

ISEK_Rahmen

_________________________________

Dokumentation der Veranstaltungen

Die Protokolle, Präsentationen, Fotodokumentationen und Poster der

Abschlussveranstaltung
am Dienstag, den 19. Mai 2015

Eigentümer-Informationsveranstaltung
am Dienstag, den 21. April 2015

Bürgerwerkstatt
am Samstag, den 21. März 2015

Bürgerinformationsveranstaltung
am Montag, den 23. Februar 2015

und der

Expertengespräche
am Mittwoch, den 11. Februar 2015

sind jetzt hier herunterladbar.

_________________________________

Online-Forum

Besuchen Sie das Online-Forum zum Thema Stadtentwicklung Winsen 2030, tauschen Sie sich mit den beteiligten Fachleuten und anderen Nutzern des Forums aus oder geben Sie Anregungen und teilen Ihre Wünsche mit.

(zum Forum)

_________________________________